Outfits für die Künstlerinnen-Barbie :: Sonia Delaunay


Sonia Delaunay (*1885-1979)

Sonia Delaunay war eine der Vorzeigekünstlerinnen in meinem Gaststudienjahr im Studiengang "Textile Studies" am Goldsmith's College in London, 1991. In der Literatur taucht immer wieder die Wiegendecke (1911) für ihren Sohn auf, die als textile Umsetzung der von ihr und ihrem Mann Robert Delaunay entwickelten Farbtheorie der Simultankontraste und des Oprhismus rezipiert wird.

Sonia Delaunay ist auch eine von den Künstlerinnen, die in einer Künstlerpartnerschaft für Einkommen und Versorgung der Familie gesorgt hat (unter anderem mit der eigenen Mode-Boutique Simultané) und sich nach dem Tod Roberts erstmal ganz der Rezeption seiner Werke gewidmet hat.

Sie war befreundet mit Sophie Tšuber-Arp und hat diese des Öfteren in deren Haus nahe Paris besucht. Als Sophie Täuber-Arp und Hans Arp auf der Flucht vor den deutschen Besatzern waren, hat Sonia Delaunay sie eine Weile in ihrem Haus in Grasse aufgenommen, bevor sie weiter fliehen mussten nach Zürich.